Naoko Sonada

Naoko Sonoda hat in Tokyo an der Toho-Gakuen Musikuniversität bei Seiko Ezawa und Mikhail Voskressensky und später an der Universität der Künste Berlin bei Rainer Becker studiert. Seit jeher war für sie die Kammermusik von zentraler Bedeutung. So wurde sie vor allem durch die Kammermusikalische Arbeit mit Persönlichkeiten wie Tabea Zimmermann und Marks Nyikos  geprägt.

Nach dem Studium wurde sie von der Universität der Künste Berlin, sowie der Hochschule für Musik Hanns-Eisler Berlin  als Korrepetitorin engagiert, eine Tätigkeit, die sie bis heute fortsetzt.

Naoko Sonoda ist vielfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe wie z.B. Argento und Trieste (beide in Italien) sowie Lodz (Polen).
Sie konzertiert solistisch und Kammermusikalisch in zahlreichen Ländern Europas und Asiens.

Naoko Sonoda  hat als offizielle Korrepetitorin bei verschiedenen Wettbewerben mitgewirkt, u. a. beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen und Internationalen Musikwettbewerb Bayreuth.